Körperverletzung

Haben Sie jemanden verletzt oder wurden Sie von jemanden verletzt?

Die Artikel 582 bis StGB zielen darauf ab, die Gesundheit und die psychisch-physische Integrität der Personen zu schützen.

Dies strafbare Handlung besteht darin, Personenschäden hervorzurufen, die mit allen Mitteln begangen werden kann, die geeignet sind, die Person anderer gewaltsam zu verletzen, einschließlich eines Zusammenstoßes und absichtlichen Schubs, auch durch Unterlassung und sogar durch ein Verhalten ohne körperliche Gewalt, das jedoch Krankheiten verursachen kann wie z.B. Nahrungsentzug oder den Ausstoß von ungesunden Industrieabgasen.,

Der Begriff der Krankheit, der juristisch relevant ist, umfasst jede anatomische oder funktionelle Veränderung, die einen signifikanten, wenn auch nicht definitiven pathologischen Prozess hervorruft, d.h. eine anatomische Veränderung, die eine deutliche Verringerung der Funktionalität, wenn auch von kurzer Dauer, mit sich bringt. Die Bedeutsamkeit der Krankheit wird durch die Heilungsdauer bestimmt.

Das Strafmaß geht von 3 Monaten bis zu 3 Jahren Haft.

Die Straftat ist bei einer Heilungsdauer bis zu 20 Tage nur durch einen Strafantrag verfolgbar, darüber ist es Amtswegig. Das Verfahren wird vor dem Landesgericht geführt.

Kontakt

Ewald Rottensteiner LLM

Rechtsanwalt - Avvocato

Bahnhofsallee 7
I - 39100 Bozen (Südtirol)

Tel: +39 0471 05 188 7
Fax: +39 0471 05 188 1

info@kanzlei-rottensteiner.com